B-Wurf

Ultraschall
Ultraschall
Ultraschall
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Angel ist wieder zuhause
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Woche 1
Woche 1
Woche 1
Woche 1
Woche 1
Woche 1
Woche 1
Woche 1
Woche 1

Verpaarung

Die Verpaarung Die Mutter der zukünftigen B-chen wird, wie beim A-Wurf, unsere Hündin Desert Angel "of Haddon Hall" sein. Unsere Wahl für den Vater der kleinen B-chen fiel auf Brady Balou of black and brown emotions. Für uns beide ein echter "Hingucker", der uns zudem noch mit seinem aufgeschlossenen und sehr freundlichen Wesen beim Kennenlernen überzeugte. Früher als erwartet setzte die Läufigkeit unserer Hündin Angel ein. Deshalb packten am 5.September in aller Frühe unsere Koffer und machten uns auf den weit entfernten Weg ins Saarland. Es war eine sehr lange Fahrt mit einigen Staus und noch mehr Baustellen. Ich war froh, als wir am Nachmittag endlich unser Ziel, die Ferienwohnung, erreichten. Nach einer kurzen Verschnaufpause konnte Angel das erste Mal den zukünftigen Vater der B-chen kennenlernen. Die erste Begegnung der beiden Dalmis verlief sehr harmonisch und Angel zeigte uns spielerisch wie sympathisch sie Balu fand. Dennoch wollte Angel wie eine Prinzessin von Balu umworben werden. Nach einigen weiteren Treffen hatte er dann ihre Zuneigung für sich gewonnen und es erfolgte ein harmonischer Deckakt. Und das an einem Freitag, den 13.! Jetzt beginnt für uns die lange Zeit des Wartens. Am 11.Oktober werden wir dann das bis dahin von Angel gut gehütete Geheimnis lüften, ob die Verpaarung gelungen ist.
Verpaarung
Eckdaten Mutter
„Desert Angel of Haddon Hall“  

Hündin: weiß- schwarz
Mutter : Natya von Sierion 
Vater : Argo di Assonanza
Geb : 21.01.2015 
Höhe: 55cm
Gewicht: ca.23 kg
Scherengebiss: komplett
Transponder-Nr.: 276098104986287
beidseitig hörend             
HD A    am 23.05.2016    
Lemon  E/E  
reinerbig  B/B  
 
Ahnentafel Desert Angel of Haddon Hall (PDF) 

Wurde ohne Auflagen zur Zucht zugelassen am 22.05.2016 in Bochum.

Trächtigkeit

Trächtigkeit
Tag 28
Für uns ist Freitag, der 13. ab jetzt ein Glückstag, wie der Ultraschall uns am 11. Oktober gezeigt hat. Voller Vorfreude erwarten wir unsere B-chen um den 15. November 2019.Nun liegt wieder eine spannende Zeit vor uns.
Trächtigkeit
Tag 29-60
Der 29. bis 60. Tag der Trächtigkeit Wir haben uns diesmal dazu entschlossen die Tage der Trächtigkeit in einem Text zusammen zu fassen. Angel erlebte auch ihre zweite Trächtigkeit wie im Bilderbuch. Sie erfüllt uns mit Stolz. Die gemeinsamen Spaziergänge, das Buddeln und Kuschelstunden mit uns kostete sie voller Hingabe aus. Und mit jedem weiteren Tag der Trächtigkeit konnten wir auch die kleinen Tupfen immer deutlicher spüren. Manchmal hatten wir das Gefühl als würden die Kleinen eine Party feiern, so wild bewegten sie sich hin und her. Auf unsere Anzeigen zur Planung unseres B-Wurfs hatten sich schon viele Interessenten bei uns gemeldet. Eine Zeit, die das Warten auf die Geburt der kleinen Tupfen verkürzte. Wir führten jede Menge Telefonate und schrieben E-mails oder WhatsApps. Bei einem Besuch in unserem Haus lernten wir die ersten Welpeneltern persönlich kennen. Mit den anderen Familien stehen wir über Telefon und WhatsApp in regen Kontakt. Sie fiebern alle mit uns mit und hoffen bald ihre neuen Familienmitglieder begrüßen zu dürfen. Seit dem 50. Tag ist bei uns alles noch mehr auf Angel ausgerichtet. Wir empfangen nur noch Besuche von der Familie und den engsten Freunden. Angel nimmt ihren Besuch voll in Beschlag und scheint sich gern mit ihren Rundungen zu präsentieren. Für uns ist es sehr schön mitanzusehen, wie sie mit ihr vertrauten Personen die Trächtigkeit in vollen Zügen genießen kann. Wie gewohnt fuhren Angel und ich einmal in der Woche, immer freitags, zum Tierarzt. Dort kontrollierten wir ihr Gewicht und ihren Gesundheitszustand. Natürlich wurde auch ihr Bauchumfang gemessen. Angel hat bis jetzt schon 8,5 kg zugenommen. Angel ist ruhiger geworden. Sie scheint sich auf ihre Trächtigkeit zu besinnen und sich langsam auf die Geburt vorzubereiten. Die Lust auf Fressen hat Angel auch diesmal nicht verloren. Bis zum 58. Tag aß sie alles mit großem Appetit. Dann wurde sie sehr wählerisch. Thunfisch, körniger Frischkäse, Nudeln, frisches Fleisch, Ziegenmilch, nur noch Leckereien standen auf ihrem Speiseplan. Wir versuchten Angel in den letzten Tagen der Trächtigkeit jeden Wunsch von den Augen abzulesen. Die Mahlzeiten wurden auf sehr kleine Portion verteilt, da sie natürlich nicht mehr soviel Platz in ihrem Bauch hat. Den beanspruchen jetzt die kleinen Tupfen für sich. Jetzt ist es besonders wichtig geworden auf Angels' Gesundheitszustand zu achten, damit sie genügend Kraft für die Geburt hat. Um die Ankunft der kleinen Tupfen so gemütlich wie möglich zu gestalten, wurden in den letzten Wochen jede Menge Vorbereitungen getroffen. Die Wurfbox wurde gewaschen und schön hergerichtet, sowie neue Sachen zum Spielen und Erkunden für die kleinen Tupfen gekauft. Jetzt werden wir die Zeit mit Warten und ganz viel Schmusen verbringen.
Trächtigkeit
Geburt
Am 13.11.2019 um 6.48 Uhr war es soweit. Angel brachte ihren ersten gesunden Welpen zur Welt. Problemlos, wie schon beim AWurf begann die Geburt. Was wir nicht ahnen konnten, es sollte noch eine dramatische Wendung nehmen. doch zunächst folgten bis 10.20 Uhr noch weitere 6 gesunde Welpen. Leider stoppten dann die Wehen und als nach 2 1/2 Stunden keine Wehen geboren wurden, hielten wir Rücksprache mit unserem Tierarzt. Er bat uns mit Angel vorstellig zu werden. So fuhren wir mit den neugeborenen Tupfen und einer erschöpften Angel zum Tierarzt. Nach dem Röntgen stand fest, dass noch 4 weitere Welpen im Bauch waren. Der Arzt riet zum sofortigen Kaiserschnitt. Bei der Untersuchung stellte der Doktor fest, dass ein Welpe quer lag und so die normale Geburt blockierte. Für diese und eine weitere kleine Hündin kam leider jede Hilfe zu spät. Sie hatten zuviel Fruchtwasser beim Geburtsvorgang geschluckt. Wir waren sehr erschüttert und zutiefst traurig, dass wir den zwei kleinen nicht mehr helfen konnten. Dennoch freuen wir uns nun auf die folgenden Wochen mit unseren 9 B-chen und ihrer Mama, unser lieben Angel, die das alles wunderbar gemeistert hat. Papa Balou kann stolz auf seine 4 Söhne und 5 Töchter sein, die bereits zugenommen haben und fit und munter sind. Anbei noch einige Bilder der Tupfenfamilie! Vielen Dank für`s Daumen drücken!
Trächtigkeit
2. Woche
Und schwups ist die zweite Woche mit den B-chen zu Ende. Auch diese Woche hat sich wieder einiges bei uns und den B-chen ereinget. Die Äuglein der kleinen Tupfen öffnen sich nun langsam und sie werden immer flinker. Über die Gewichte können wir uns ebenfalls nicht beschweren. Ein paar wiegen schon über 1 kg. Das ist wirklich sehr gut. Angel ist wie sie ist, eine super Mama. Uns geht das Herz auf. Wir mussten unsere kleinen Tupfen bereits neu eingekleiden. Da die ersten Halsbänder leider zu klein geworden sind, haben alle neue, schicke Halsbänder erhalten. In der zweiten stand die erste Wurmkur auf dem Plan. Man kann sich sicher vorstellen, dass die so gar nicht nach dem Geschmack der Kleinen war. Aber dafür war das Tatar danach der Hit für die Tupfen. Das lies die eklige Wurmkur schnell in Vergessenheit geraten. Über das restliche Tartar hat sich unsere Angel sehr gefreut. Wie ihr lesen könnt, geht es der Mama und den Welpen sehr gut. Sie wirken rundum zufrieden. Pünktlich Freitag Mittag wurde unsere Enkelin Nahla von unserer Tochter Julia gebracht. Sie hat sich übers Wochenende liebevoll mit um die kleinen Tupfen gekümmert. Da war schmusen,schmusen und noch mal schmusen angesagt. Nahla verliebt sich jeden Tag neu in einen kleinen Tupfen. Bei Julia ist das anders. Sie hat seit der Geburt ihren Favoriten. Der wird aber nicht verraten. ;-) Samstag besuchten uns ganz liebe Freunde zum Kaffee. Die beiden haben sich auf den Besuch bei uns sehr gut vorbereitet. Sie hatten eine Tasche mit frisch gewaschenen Sachen gepackt. Bei uns zu Hause angekommen gingen beide als erstes vom Flur ins Bad, um sich umzuziehen, bevor sie unsere Dalmis begrüssten. Dass Damon und Destiny sich riesig über den Besuch freuen würden, war uns klar. Womit wir nicht gerechnet hatten, Angel verließ ihre Wurfbox, um Solly und Frank freudig zu begrüßen. Angel zeigte uns ganz klar, dass sie den beiden ihre Kleinen zeigen mochte. Das war so gar nicht geplant. Solly und Frank wollten aber gerne einen kurzen Blick in die Wurfbox riskieren, wenn es Angel zulassen würde. Und Angel hatte tatsächlich keine Einwände. So saßen wir dann in unserem Welpenauslauf mit Solly und Frank. Angel legte sich entspannt zu ihren kleinen Tupfen und säugte sie. Hin und wieder kam sie aus der Box, um sich von uns allen ihre Schmuseeinheiten abzuholen. Es ist ein unbeschreiblich schönes Gefühl, welch großes Vertrauen sie uns entgegen bringt. Ich bin so stolz auf unsere Angel. Auch diesmal haben wir wieder viele Bilder zum Anschauen gemacht. Viel Spaß beim angucken.